Es gibt viele Gründe, Ihren Windows 10-Computer auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Das Wichtigste dabei ist der Wunsch, alle Informationen von Ihrem Computer zu löschen, damit Sie ihn recyceln oder verkaufen können.

Sie können Ihren Computer auch auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, um ihn für die zukünftige Verwendung zu bereinigen. Dies hilft zwar dabei, das System wieder wie neu zu betreiben, Microsoft verfügt jedoch über einige einfachere Optionen in Windows 10, mit denen der Computer effektiv zurückgesetzt werden kann, Sie jedoch Ihre Dateien behalten können.

Wir werden Sie durch den Prozess des Entfernens aller Komponenten für ein vollständiges Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen von Windows 10 führen. Wenn Sie jedoch Ihre Dateien behalten möchten, können Sie bei jedem Schritt, der zum Entfernen aller Dateien auffordert, die Option zum Aufbewahren Ihrer Dateien auswählen.

Durchführen eines Werksresets in Windows 10

Um zu beginnen, müssen Sie auf das Windows-Wiederherstellungstool zugreifen. Sie müssen auf Ihrem Windows-Computer angemeldet sein, um darauf zugreifen zu können. Wenn Ihr Computer nicht ordnungsgemäß funktioniert oder Sie den Zugriff auf Ihr Konto verloren haben, stehen Ihnen weitere Schritte zur Verfügung.

Wenn Sie bereit sind, über Windows auf das Tool zuzugreifen, müssen Sie Folgendes tun.

Bildnachweis: Notwasserung

(Bildnachweis: Notwasserung)

  • Schritt eins: Öffnen Sie das Wiederherstellungsprogramm.

Sie können das Tool auf verschiedene Arten erreichen. Am schnellsten öffnen Sie die Windows-Suchleiste, indem Sie die Windows-Taste drücken, „Zurücksetzen“ eingeben und die Option „Diesen PC zurücksetzen“ auswählen.

Sie können es auch erreichen, indem Sie die Windows-Taste + X drücken, im Popup-Menü die Option Einstellungen auswählen und dann die Option Aktualisieren auswählen Sicherheit im neuen Fenster, und wählen Sie schließlich Wiederherstellung in der linken Navigationsleiste.

Weiterlesen  So laden Sie watchOS 4 auf Ihre Apple Watch herunter

Bildnachweis: Notwasserung

(Bildnachweis: Notwasserung)

  • Schritt zwei: Starten Sie den Werksreset.

Es ist wirklich so einfach. Suchen Sie im Wiederherstellungsprogramm den Abschnitt mit der Überschrift „Diesen PC zurücksetzen“. Es wird der allererste sein. Darunter befindet sich eine Schaltfläche mit der Aufschrift „Erste Schritte“.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Erste Schritte“. In einem neuen Fenster werden Sie aufgefordert, zu wählen, ob Sie „Meine Dateien behalten“ oder „Alles entfernen“ möchten. Für einen ordnungsgemäßen Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen sollten Sie „Alles entfernen“ auswählen. Sie können jedoch Ihre Dateien behalten, wenn Sie nur Ihren Computer aktualisieren und ihn selbst weiter verwenden möchten.

(Hinweis: Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer aufgeladen wird, da Windows 10 möglicherweise kein Zurücksetzen für ein nicht angeschlossenes Gerät zulässt.)

Sobald Sie die gewünschte Option ausgewählt haben, bereitet Windows das Zurücksetzen vor.

Wenn Sie alles entfernen möchten, werden Sie von Windows noch einmal aufgefordert. Sie haben die Möglichkeit, einfach alles mit der Option „Nur meine Dateien entfernen“ zu entfernen, oder Windows kann das Laufwerk auch löschen, indem Sie „Dateien entfernen und Laufwerk bereinigen“ auswählen. Die letztere Option ist sicherer, da sie die Wahrscheinlichkeit verringert, dass jemand die Daten von Ihrem Computer wiederherstellt. Wählen Sie diese Option, wenn Sie Ihren Computer verkaufen oder recyceln

(Hinweis: Wenn Ihr Computer über mehrere Laufwerke verfügt, werden Sie möglicherweise von Windows gefragt, ob Sie diese ebenfalls löschen möchten oder ob Sie nur das Laufwerk löschen möchten, auf dem Windows installiert ist.)

Durchführen eines Werksresets ohne Anmeldung

Wenn Sie sich nicht bei Windows 10 anmelden können, haben wir eine alternative Möglichkeit, Ihren Computer auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Das Ergebnis ist das gleiche wie oben, aber die Methode, um dorthin zu gelangen, unterscheidet sich geringfügig

Weiterlesen  Wie man Nvidia's Gamescom 2018 Pressekonferenz wieder sieht

Bildnachweis: Microsoft

(Bildnachweis: Microsoft)

  • Schritt eins: Greifen Sie auf das erweiterte Starttool zu.

Sie haben zwei Möglichkeiten, auf das erweiterte Starttool zuzugreifen.

Wenn Ihr Computer hochfährt und Sie den Windows-Anmeldebildschirm erreichen, gehen Sie folgendermaßen vor: Drücken Sie die Einschalttaste auf dem Bildschirm und halten Sie die Umschalttaste gedrückt, und drücken Sie dann die Neustarttaste. Ihr Computer startet das erweiterte Starttool neu.

Wenn Ihr Computer nicht ordnungsgemäß unter Windows gestartet werden kann, können Sie das erweiterte Starttool erreichen, indem Sie den Computer aus- und wieder einschalten. Schalten Sie dazu den Computer ein und halten Sie den Ein- / Ausschalter gedrückt, um ihn herunterzufahren, bevor er vollständig hochgefahren ist. Führen Sie diesen Vorgang dreimal durch. Beim nächsten Start sollte Ihr Computer das erweiterte Starttool starten.

  • Schritt zwei: Gehen Sie zum Reset-Tool.

Sie erreichen das Tool, das Sie zum Ausführen eines Werksresets benötigen, indem Sie im erweiterten Starttool Fehlerbehebung> Diesen PC zurücksetzen wählen.

  • Schritt drei: Starten Sie die Werkseinstellungen.

Um den Reset zu starten, wählen Sie „Alles entfernen“. (Oder wählen Sie „Meine Dateien behalten“, wenn Sie es vorziehen.)

Sie haben die Möglichkeit, „nur meine Dateien zu entfernen“ oder „Dateien zu entfernen und Laufwerk zu säubern“. Letzteres ist die sicherere Option, wenn Sie nicht vorhaben, Ihren Computer zu behalten, da alle Daten auf dem Laufwerk überschrieben werden, wodurch die Wiederherstellung von Daten für andere Benutzer erschwert wird.

(Hinweis: Wenn Ihr Computer über mehrere Laufwerke verfügt, werden Sie möglicherweise von Windows gefragt, ob Sie diese ebenfalls löschen möchten oder ob Sie nur das Laufwerk löschen möchten, auf dem Windows installiert ist.)

Weiterlesen  Wie man große Gartenszenen und Blumenaufnahmen festhält